Hinter den Kulissen - wenn Worte zu Geschichten werden

Mit der Kurzgeschichte von Kati Diermann "Fiducia"

Es war ein ganz normaler Tag in der Facebook-Gruppe Autoren_Netzwerk. Diskussionen über Schreibblockaden, korrekte Grammatik und Marketingstrategien standen auf der Tagesordnung. Dann war plötzlich die Rede von einer gemeinsamen Anthologie. Schnell wurde klar, dass es hierbei nicht nur um heiße Luft ging, sondern alle außerordentliches Interesse zeigten. Zahlreiche SchriftstellerInnen beteiligten sich an der Erstellung eines Konzeptes und somit war der Startschuss für die Autoren_Netzwerk-Anthologie gegeben.
Wir einigten uns darauf, den Gesamterlös einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen - der Stiftung ‚Brot und Bücher‘ von Tanja und Werner Kinkel.
Unser Dank gilt allen Beteiligten, AutorInnen, LektorInnen, CoverdesignerInnen, für ihren unermüdlichen und freiwilligen Einsatz, um diese Anthologie möglich zu machen.

Ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis

Zum Vergrößern anklicken
Zum Vergrößern anklicken

Erscheinungsdatum: 01.12.2015

E-Book:

Amazon

Thalia

Hugendubel

Ebook.de

Bücher.de


Taschenbuch: Amazon


 

 Leseprobe? Bitte hier klicken.

Brot und Bücher - spenden Sie, indem Sie das Buch kaufen

Wir Autoren verdienen nichts an dieser Anthologie. Uns ist wichtig dass es einem wohltätigen Zwecke dient. Für jedes Buch das gekauft wird, geht eine Spende raus!

 

Brot und Bücher ist eine kleine Organisation, die sich in der dritten Welt für mehr Bildung einsetzt.

Sie sorgen zum Beispiel für den Bau und die Instandhaltung von Schulen, sorgen für dauerhaftes Gehalt von Lehrern und versorgen die Schulen mit Lebensmitteln für das Schulessen, um nur einige bemerkenswerte Leistungen der Organisation zu nennen.

Bei der Umfrage im Autoren_Netzwerk, welche Organisation den Erlös als Spende erhält, hat Brot und Bücher hervor gestochen und gewonnen.

 

Wir freuen uns alle, dass das Geld für wohltätige Zwecke benutzt wird und anderen Menschen auf der Welt hilft, ein schöneres Leben zu führen. Bildung sollte es überall auf der Welt geben und nicht nur in den reichen Ländern der Welt.

 

Hier geht es zur Website von Brot und Bücher.